Eine schöne Tradition wird fortgesetzt

20220617 183727 300hNach Corona bedingter 2 jähriger Pause fand am Wochenende das Reitturnier im Schlosspark zu Güldenstein statt. Der Freitag stand ausschließlich für die Vielseitigkeit im Namen des „Rosemarie Springer Preises“ zur Verfügung. Andreas Lamp und seine Helfer haben eine herausfordernde Geländestrecke gebaut, in der wunderschöne neue Hindernisse zu überwinden waren. Der RuFV richtete die Kreismeisterschaft (KM) in der Klasse A und E aus. Bei herrlichem Wetter und gutem Geläuf verdiente sich Hilke Schattner, RuFV Lensahn, auf ihrer schneeweißen Stute Hijo de la Luna den Lorbeerkranz, Goldmedaille, Decke und goldene Schleife in der Vielseitigkeit der Klasse A*. Die Stute meisterte in der Dressur ihre Lektionen mit Präzision und Ausdruck, so dass die Richter für diesen herausragenden Ritt zur Wertnote (WN) von 8,5 griffen. Auch im Springen und Gelände blieb das Paar fehlerlos und korrekt, so daß die Beiden nicht zu schlagen waren. In der KM Vielseitigkeit der Klasse E wurde Samira Würrer auf It´s Conaway W vom RuFV Lensahn für ihre Leistung mit Bronze belohnt.

In der KM der Leistungsklasse 7&0, einer kombinierten Prüfung der Klasse E waren die Lensahner Nachwuchsreiter sehr gut vertreten. Hier verdiente sich Pia Hamer, RuFV Lensahn das begehrte Gold. Ihr 10 jähriger Holsteiner Carinus zeigte sich sowohl auf dem Dressurviereck als auch über den Sprüngen in guter Form und wurde von den Richtern mit hohen Wertnoten versehen. Vereinskollegin Jette Langbehn auf Holstein´s Dragon Heart bekam die Bronze Medaille in der KM, der helle Fuchs präsentierte sich auch in weiteren Prüfungen korrekt und Jette konnte sich mehrere Platzierungen vorne sichern.

IMG 20220619 WA0015 300wDie Kreismeister der LK 5 wurden zuletzt geehrt. Hier ritt Greta Wroblewski mit Null Fehlern und der besten Zeit für den RuFV Lensahn ein und holte sich Goldmedaille, Schleife, Decke und die begehrte Schärpe ab.
Am Sonntag standen L-Springen, Reiterwettbewerbe und Mannschaftsreiten auf dem Programm In der Punktespringprüfung der Klasse L gingen die Plätze 1-4 an den RuFV Lensahn. Katharina Adam auf Viscountess A siegte, gefolgt von Greta Wroblewski, Sophia Lamp und Nena Hopp. Die Springprüfung der Klasse L mit Siegerrunde gewann Nena Hopp auf ihrem bewährten Yakari, gefolgt von Katharina Adam.

Immer wieder einen Höhepunkt stellen die Kleinsten auf ihren wunderschön geschmückten Ponnies in den Führzügelwettbewerben dar. Als Preis gab es neben den begehrten Schleifen für die Besten einen Pokal.
Beim Abteilungsreiten sicherte sich die Lensahner Mannschaft der Klasse E den 2. Platz mit Stephanie Franke, Pia Hamer, Charlotta Tamm und Kim Sarah Vogler. Die Mannschaft der Klasse A wurde auf dem 3. Platz gesehen, hier ritten Latizia Müller, Nele Schwerdtner, Amelie Sommerlatt und Greta Wroblewski für den RuFV Lensahn. Beide Mannschaften werden von Catrin Bock-Jackobsen trainiert und in der Prüfung kommandiert. Vor dem herrlichen Bild der Mannschaften mit ihren Standarten bedankte sich 1. Vorsitzende Anja Lamp bei Herzog Christian von Oldenburg und seiner Frau Caroline für die Möglichkeit, dieses schöne Turnier auf seinem Anwesen vor der einmaligen Kulisse des Schlosses ausrichten zu dürfen. Das 1. Güldensteiner Reitturnier wurde 1964 auf diesem Platz durchgeführt, diese schöne Tradition wird mit Begeisterung fortgesetzt. Ein großes Dankeschön geht an die Helfer und Sponsoren, ohne die die Durchführung eines solchen Wettbewerbs nicht möglich wäre.

Joomla SEF URLs by Artio