top of page
  • AutorenbildSusanne Waechter

Drei "Goldene und eine Silberne" für Amira Fox in der Dressur

Auch am ersten Juniwochenende waren die Lensahner Reiter auf drei verschiedenen Turnieren sehr erfolgreich.


In Schönkirchen starteten morgens die Jungpferdeprüfungen.

Dietrich Burmeister und De Casita

Hier holte Dietrich Burmeister bei der Springpferdeprüfung A am frühen Morgen die erste Goldene. De Casita, eine 5 jährige Schimmelstute von Coleman/Quidam de Revel wusste in Springmanier zu gefallen und brachte ihrem Reiter den 1. Platz mit einer Wertnote von 7.7.

Dressurreiterin Stefanie Hendeß stellte ihre wunderschöne Rappstute Spille´s Soe in der Dressurpferde A vor und belegte den 3. Platz mit einer WN von 7,3. Anschließend startete das Paar in der Dressurpferde L und Spille´s Soe holte ihre erste Platzierung in dieser höheren Klasse. Mit einer einer WN von 7,9 lobten die Richter das begabte Pferd und die sehr gute Vorstellung, Platz 3. wiederholte sich für Stefanie Hendeß.

Amira Fox und Qualvino

Bei der Dressurreiterprüfung der Klasse L wusste Amira Fox mit Qualvino zu gefallen, der 4 jährige Oldenburger von Quattro B/Landadel absolvierte fehlerfrei seine Aufgabe und der gute Sitz und die feine Einwirkung der Reiterin bei diesen Lektionen führte zu Platz 1. mit einer WN von 7.3. Bei der folgenden Dressurreiterprüfung der Klasse M gab es Silber für Hanna Heidbüchel auf Guapa mit einer WN von 7,2.

Am Sonntag wiederholte Amira Fox ihren Erfolg vom Samstag und wurde in der A* Dressur auf Nupafeed´s Belle de Bordeaux mit der fabelhaften WN von 8.1 auf Platz 1 gesehen. Das sollte nicht das Ende sein, auch in der Dressurreiter A gab es wieder Gold mit der schönen Sute von Bordeax/Stedinger mit einer WN von 7,6 und in der A** Dressur noch einen zweiten Platz. Mehr geht kaum.


Paulina Schabel auf Arvalon Tiffany

Auch der Nachwuchs der Lensahner trumpfte auf. Im Dressurreiterwettbewerb siegte Paulina Schabel auf ihrem gut gerittenen Arvalon Tiffany, einem Welsh A Pony mit der hervorragenden WN von 8,0. Daß Pony und Reiter vielseitig gut ausgebildet sind, zeigte sich in der WN von 8,0 im Springreiterwettbewerb, welche zu einem guten 2. Platz führte.

Es folgte das Stilspringen A**, Platz 4 für Patricia Humke mit Cassius Clay. Im Stilspringen der Klasse L holte sich Nena Hopp mit ihrem zuverlässigen Yakari die rote Schleife mit einer WN von 7,2. Im Springen der Klasse A** gab es die weisse Schliefe für Greta Wroblewski auf Quidditch und die Blaue auf Mustax Questeur, grün für Anneke Hanßen mit Curley Sue. Sonntag nachmittag startete Nachwuchsreiterin Lara Johanna Hanßen auf dem ganz in pink gekleideten Freddy und bekam den 4.Platz.


Tasdorf: Hier ging es schon am Freitag los. Greta Wroblewski vertrat den RuFV Lensahn. Die Springprüfung Klasse A** diente zum "Einspringen": mit Platz 8 mit Mustax Questeur und 9 mit Quiddich kam Greta noch in die Platzierung. Bei der Springprüfung der Klasse L mit steigenden Anforderungen waren die Runden fehlerlos. Platz 1 mit Mustax Questeur und Platz 3 mit Quidditch. Am Samstag siegte Greta mit Open End in der Springprüfung der Klasse A*und Silber gab es für Mustax Questeur.


Emkendorf: Auf dem Emkendorfer Dressurfestival wurde die hohe Dressur geritten. Auch hier war Lensahn vertreten. Zara Adina von Zitzewitz startete mit Nachwuchspferd Roccolino 4 in der S* Dressur, der Fuchswallach überzeugte und platzierte sich auf dem 3. Platz. von 25 Teilnehmern. Die elegante dunkelbraune Westfalenstute Fabelwesen startete in der M** Prüfung im starken Feld von 32 Teilnehmer und ertanzte sich einen guten Platz 6.


Herzlichen Glückwunsch an alle Reiter und die Pferde.

126 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page