top of page
  • AutorenbildSusanne Waechter

Fünf Starts, 4 Siege und ein Zweiter Platz für Greta Wroblewski

Aktualisiert: 12. Apr. 2023

Westergellersen, Greta Wroblewski startet die Aussensaison in Westergellersen.

Im 150 km entfernten Örtchen richtete der "Montagsclub" ein grosses 5-tägiges Springturnier aus.


Open End, Greta, Quiddich28

Samstag war Greta´s Tag, im ersten Springen, ein A* Springen erzielte Greta einen unglaublichen Doppelsieg in einem starken Feld von 45 Teilnehmern. In der ersten Abteilung überwand die Holsteiner Stute Quiddich von Quidam de Revel den Parcour ohne Fehler in 49,29 Sekunden, in der zweiten Abteilung wurde Open End fehlerlos in 49,82 sSekunden als Sieger aufgerufen. Das A** Springen wurde von 86 Teilnehmern genannt. Hier fiel bei Open End keine Stange in 51,90 Skunden und führte zur silbernen Schleife in der 1. Abteilung. In der 3, Abteilung gab es wieder Gold für Greta´s Runde in 50,49 Sekunden.

Auch beim abschliessendem L-Springen mit 91 Teilnehmern liess sich Greta nicht die Butter vom Brot nehmen, es gab die vierte goldene Schleife für Quiddich ohne Fehler in 55,23 Sekunden.


Paralell fand in Schülp, Kreis Rendsburg, ein Reitturnier statt. Theresa Lamp hielt die Fahne für den RuFV Lensahn hoch und belegte mit Quie ´Coeur de L´Amour den 2. Platz im L- Springen ohne Abwurf in 66,07 Sekunden.


Die Dressur wurde von Stefanie Hendeß erfolgreich vertreten. Spille´s Soe, eine schwarzbraune 5 jährige Hannoveraner Stute von Sekret wusste sich herrlich zu präsentieren. In der ersten Dressurpferde A bekam sie die sehr gute Wertnote (WN) von 8,0 und steigerte sich in der zweiten Dressurpferde A zum Sieg mit einer WN von 8,7.


Leon Hiller machte sich vor zwei Wochen mit Caspian auf die Reise auf die Insel Poel. Der Weg hat sich gelohnt, Leon und Caspian haben ohne Fehler das M* Springen auf dem Turnier in Timmendorf gewonnen.

98 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page