top of page
  • AutorenbildSusanne Waechter

Lensahner RuFV goes international Zara Adina von Zitzewitz gewinnt zwei internationale Prüfungen

Aktualisiert: 7. Mai 2023


Je höher die Leistungsklasse umso rarer sind Turniere in der schweren Klasse. So nahm Familie von Zitzewitz 520 km auf sich, um auf dem CDN international Dressage Festival im Haus Rott in Troisdorf in Nordrhein- Westfalen zu starten. Ein etabliertes Dressurturnier für die höchsten Prüfungen der Klasse S, Prix St. Georges, Intermediaire, und Grand Prix. Reiter aus den Niederlanden, Frankreich, Dänemark, Lichtenstein, Österreich, Spanien, Schweden, Ungarn, Irland auch Israel waren auf diesem Turnier vertreten. Die CDAM Big Tour setzte sich aus zwei S***Prüfungen zusammen. Am Samstag startete das Paar in der ersten Prüfung, einer FEI Intermediaire A. Die Prüfung dauert gute fünf Minuten, in denen schwerste Lektionen in kurzer Abfolge gefordert werden. Traversalen, Galopptraversalen, Pirouetten, Galoppwechsel verschiedener Tempi und Verstärkungen im Trab und Galopp werden beurteilt. Donna Dini überzeugte in der Durchlässigkeit, das Paar führte die an sie gestellten Aufgaben korrekt und ohne Fehler durch und das führte zum Sieg. Sonntag um 18.30 Uhr folgte die zweite Prüfung, die FEI Intermediaire B, jetzt wurden in der Aufgabe zusätzliche Traversalen 5m beidseits der Mittellinie, Passagen und Piaffen gefordert - und wieder überzeugte das Paar die Richter und gewann die goldene Schleife.

Foto:Lukasz Kowalski

Dann folgte die Ehrung der Big Tour. Die Deutschlandflagge wehte im Hintergrund und die Nationalhymne ertönte. Welch erhebendes Gefühl, so geehrt zu werden, so empfand es wohl auch Donna Dini. Sie stand still wie eine Statue und schien der Musik ebenso aufmerksam zuzuhören wie die strahlende Zara Adina. Herzlichen Glückwunsch zu diesem besonderen Erfolg.

94 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page