top of page
  • AutorenbildSusanne Waechter

Lensahner Sportler auf 4 Turnieren gut vertreten. Vier Starts und vier Goldene für Greta Wroblewski

Die grüne Saison neigt sich dem Ende zu und diverse Turniere werden zum Finale angeboten, so starteten auch unsere Turnierreiter erfolgreich in Schleswig Holstein.

Lotta Axt und Blondie

Bad Segeberg: Auf dem Landesponyturnier liess es sich Lotta Axt nicht nehmen, sich mit den Besten des Landes Schleswig Holstein zu messen, und Chwmesgair Legally Blonde in Dressur und Springen vorzustellen. Die Palominostute überzeugte in der A* Dressur in der Durchlässigkeit und mit korrekt ausgeführten Lektionen und kam mit einer Wertnote (WN) von 7,4 auf den 3. Platz.

Die vielseitig begabte Welshstute meisterte am gleichen Tag fehlerlos ein A** Springen und Lotta bekam für ihren Stil eine WN von 7,7 und auf den 4. Platz.


Anja Cassel stellte ihren selbst gezogenen Fuchshengst Brünoo von Bellissimo in der Reit - Pony Prüfung vor, die Beiden wussten zu gefallen und kamen auf Platz 3.

Sieversdorf: Auf dem Dressurturnier startete Ida Vonnegut auf ihren Fino Grande von

Ida Vonnegut und Fino Grande

Fidertanz in der Dressur Reiter A. Alles lief bestens und eine strahlende Ida freute sich über die hervorragende WN von 8,6 und die silberne Schleife.


In der Dressur A* Prüfung sahen die Richter Nicole Ehlert mit Karalina, einer 7jährigen Hosteiner Stute von Caplan von 24 Teilnehmern auf dem 8. Platz.


Im Pony Führzügelwettbewerb kam Nachwuchsreiterin Käthe Luise Buck auf Jazz Määän auf den 4. Platz.




Schülp: Leon Hiller nahm den weitesten Weg auf sich und startete in Schülp. In einer Springprüfung der Klasse A** mit steigenden Anforderungen stellte er den 7jährigen Holsteiner Kentucky von Kannan/Emily II vor. Es fiel kein Klotz und es gab einen guten 6. Platz.





Greta Wroblewski und Mustax Questeur

Westergellersen: Im starken und gut besuchten Feld des "Montagsclubs" zeigten sich Greta Wroblewski und ihre Vierbeiner wieder einmal in Bestform. Vier Starts und 4 Siege - besser geht es nicht. Im L-Springen überwanden Quidditch und Mustax Questeur den Parcours fehlerlos und Greta siegte in der ersten und in zweiten Abteilung. Im L-Springen mit steigenden Anforderungen berührte Quidditch wieder keine Stange und die beste Zeit führte erneut zum Sieg in der ersten Abteilung. Der Turniertag wurde zum Ende mit einem A** Springen mit Mustax Questeur abgeschlossen, gut geritten und ein vorsichtiges Pferd und wieder eine goldene Schleife.


Es muss wohl wieder ein neuer Schleifenkasten angeschafft werden bei dieser super erfolgreichen Saison.


Glückwunsch an alle Sieger und Platzierten.

145 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page