top of page
  • AutorenbildSusanne Waechter

Spitzenauftritt der Lensahner in Schönkirchen Landgraben

Schönkirchen. Die Lensahner Amazonen präsentierten sich in Schönkirchen in bester Verfassung. Das Wetter spielte mit und die Plätze waren sehr gut bereitbar.

Amira Fox mit Qualvino

Amira Fox wurde mit ihrem Oldenburger Qualvino, Quattro B/Landadel, am Samstag dreimal aufgerufen. In der Dressurprüfung der Klasse L wurde das Paar mit einer Wertnote (WN) von 6,8 beurteilt und landete auf dem 5. Platz.


In der folgenden L-Dressur haben sich die Beiden eingespielt und an den Platz und die Umgebung gewöhnt, das Team war nicht zu schlagen, es gab eine schöne WN von 8,0 und die Goldene Schleife.


Die Anforderungen stiegen in der Dressurreiterprüfung der Klasse M, dieser Ritt wurde mit mit einer WN von 6,8 und einem guten dritten Platz bedacht.



Am Sonntag zeigten sich die Reiterinnen vom Hof Lunau, trainiert von Manja und Knut

Jacobi, in Bestform.

Ida Vonnegut auf Fino Grande und Paulina Schnabel auf Avalon Tiffany

In der A* Dressur siegte Ida Vonnegut auf ihrem vielseitig begabten Fino Grande. Ida und der sechsjährige Oldenburger von Fidertanz/Granulit gefielen den Richtern in der Ausführung der Aufgabe so gut, dass sie die ausgezeichnete WN von 8,3 vergaben.

Dicht gefolgt von Stallkollegin Paulina Schnabel. Im letzten Jahr noch auf E Niveau unterwegs, hat sie sich mit dem kleinen Welshpony Avalon Tiffany über Winter so gut weiterentwickelt, dass ihr Ritt mit der sehr guten WN von 8,2 beurteilt und Avalon Tiffany´s Kopf mit Silber dekoriert wurde.


Im A* Springen war Lotta Axt mit Cwmesgair Legally Blonde unterwegs und wurde wieder mit einer gute WN von 8,2 beurteilt und so auf Rang 5 platziert.



Lotta Paulina Burmeister auf Steendieks Miss Daliah

Nachwuchsreiterin Lotta Paulina Burmeister ritt in Schönkirchen ihre erste E Dressur - und diese mit Erfolg. Sie brachte mit ihrer Falbenstute Steendieks Miss Daliah, Morgenstern´s Daliah/FS Chambertin eine weisse Schleife mit der gute WN von 7,6 nach Hause.

Eine beachtliche Leistung, da Miss Daliah erst sechs Jahre alt ist und ihre Aufgabe gehorsam mit Paulina durchgegangen ist.








Cathrin Bock Jacobsen auf Robusto Supremo

Cathrin Bock Jacobsen wusste wieder mit ihrem kompakten Robusto Supremo, Old. Rubin Royal/ Fidertanz zu gefallen. In der A* Dressur gab es die WN von 7,6 und den dritten Platz.


Vereinskollegin Amira Fox sahen die Richter in dieser Prüfung mit der Trakenerstute Mademoiselle Schnabel mit einer WN von 7,4 auf dem 5. Platz.


Cathrin startete nachmittags noch einmal in der Dressurprüfung A** und landete wieder auf Rang 3 mit einer WN von 7,3.






Bei den Springreitern platzierte sich Nicole Ehlert mit Karalina im Amateuer A** Springen mit steigenden Anforderzúngen auf Platz 5.


Nena Hopp auf Yakari

Eine strahlende Nena Hopp nahm mit ihrem Schimmel Yakari im Amateuer L- Zeitspringen wieder die zum Pferd passende Schleife in Empfang.


Lara Johanna Hanßen auf Freddy













Lara Johanna Hanßen und Freddy haben sich mittlerweile harmonisch zusammen-gefunden.

Das wurde so auch von den Richtern gesehen, Die Beiden wurden wieder mit der Siegerschleife im Reiterwettbewerb ohne Galopp mit einer WN von 7,7 bedacht,

im folgenden Reiterwettbewerb mit Galopp gab es den Platz 2 mit einer WN von 7,3.




Herzlichen Glückwunsch an alle Sieger und Platzierten.

104 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page