top of page
  • AutorenbildSusanne Waechter

Traumnote von 9,0 für Stefanie Hendeß und Spille´s Soe

Bad Segeberg. Ein "sehr gut", bedeutet die Wertnote 9,0, ist eine Rarität auf deutschen

Stefanie Hendeß auf Spille´s Soe

Reitturnieren. Richterin Judith de Broer und Richter Thomas Knorr waren so begeistert von den Grundgangarten, dem Ausdruck und der Rittigkeit von Spille´s Soe, dass sie nach der Vorstellung von Stefanie Hendeß in der Dressurpferde A zu dieser hohen Note griffen. Die Zweitplatzierte folgte mit Abstand und einer WN von 7,8. Stefanie hat die jetzt 5 jährige schwarzbraune Stute von Sekret/Hibiskus als Fohlen gekauft und selbst zugeritten. Die Hannoveraner Stute ist mittlerweile fast ein Garant für hohe Platzierungen in ihrer Klasse. Einen Tag zuvor holte sie die weiße Schleife mit einer WN von 7,7 in Lübeck und ist auf dem Weg in die nächst schwereren Klasse, der Dressurpferdeprüfung L.


Anneke Hanßen auf Curly wurde Zweite in einem zwei Phasen-Springen der Klasse A .


Ida Vonnegut und Lotta Paulina Burmeister

Im Cross Country Führzügel Wettbewerb dominierte eine glückliche Lotta Paulina Burmeister auf der 7- jährigen Welsh Stute Cmesgair Legally Blonde. Sie wurde von Ida Vonnegut geführt und mit goldener Schleife und dunkelblauer Siegerdecke versehen.

Paulina Schnabel auf Tiffany sahen die Richter im Dressurwettbewerb mit einer WN von 6,7 auf dem 6. Platz.







Auf den Lübecker Reitertagen vertrat Zara Adina von Zitzewitz den RuFV in der hohen Klasse und belegte mit ihrem Nachwuchspferd Roccolino 4, einem 8-jährigen Westfalen Wallach von Rocco Granata/Fidertanz, den 5. Platz in der Dressurprüfung der Klasse S*.

126 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page